Hashflare Auszahlung im Test

In diesem Bericht möchten wir dich über umfassend über die Hashflare Auszahlung informieren. Wir haben den Cloud-Mining-Anbieter auf Herz und Nieren geprüft und einen Hashflare Auszahlungstest durchgeführt.

So funktioniert die Hashflare Auszahlung!

Einloggen oder gegebenenfalls registrieren.

Grundvorraussetzung für eine Hashflare Auszahlung ist natürlich ein Konto beim Cloud-Mining-Anbieter. Solltest Du noch keinen Account haben so kannst Du diesen über den folgenden Button kostenlos eröffnen. (Der Link öffnet sich im neuen Tab, damit du unseren Bericht weiterlesen kannst.)

Hashflare Auszahlung kostenlos registrieren

Wenn Du nun einen Account besitzt. Dann logge dich im Interface von Hashflare ein, es kann sein, dass du eine Sicherheitsprüfung machen musst. Bei dieser Prüfung musst du zum Beispiel Bilder per Click zuordnen. Dies macht Hashflare aus Sicherheitsgründen damit nicht irgendwelche Robots auf Kunden-Accounts zugreifen können. Dieser Sicherheitsschritt ist äusserst positiv und stimmt uns sehr zuversichtlich für unseren Hashflare Auszahlungstest.

Hashflare Auszahlung - Die Anmeldung

Hashflare Auszahlung beantragen

Hashflare Einnahmen Auszahlen

Was muss ich bei der Hashflare Auszahlung beachten?

Das Auszahlungslimit bei Hashflare

Bei der Auszahlung gibt es einige Dinge zu beachten. Zum Beispiel das Auszahlungslimit. Man kann sich die jeweiligen Einnahmen jederzeit auszahlen lassen, allerdings erst wenn man eine gewisse Summe erwirtschaftet hat. Das jeweilige Hashflare Auszahlungslimit wird angezeigt, sobald man den Ausbezahlen Button geklickt hat.

Die aktuellen Konditionen erscheinen dann im nächsten Fenster. Die Konditionen ändern sich laufend, das liegt natürlich immer auch am aktuellen Preis der jeweiligen geschürften Kryptowährung.

Die Hashflare Auszahlungsgebühr

Bei jeder Auszahlung verlangt Hashflare eine sogenannte “Fee” (englisch für Gebühr). Diese wird dir auch angezeigt. Diese Gebühr hängt auch sehr stark von den aktuellen Transaktionskosten von Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen ab.

Hast Du dein Wallet bereits bei Hashflare hinterlegt?

Solltest Du eine Auszahlung empfangen wollen, so musst du natürlich unbedingt ein Wallet (Online-Geldspeicher für Kryptowährungen) bei Hashflare in deinen User-Einstellungen hinerlegt haben. Dies geht am einfachsten, wenn Du dir z.B. bei seriösen Unternehmen wie Coinbase ein Wallet erstellst. Wenn Du dies über den folgenden Button machst, erhältst Du sogar 10$ in Bitcoin auf deine erste Einzahlung. Du kannst über dieses Wallet auch Hashrate bei Hashflare oder Genesis Mining kaufen.

coinbase-button

Link öffnet im neuen Tab.

Hashflare Reinvestieren: So geht es!

Neben dem Hashflare Auszahlungs-Button findest Du den Button mit der Aufschrift Reinvestieren. Diese Option ist wirklich elegant gelöst und hilft dir dabei Zeit zu sparen.

Hashflare Reinvestieren

Sobald Du den minimalen Betrag für einen Cloud-Mining-Vertrag bei Hashflare erreicht hast, reinvestiert das System automatisch. Die Folge davon ist, dass dein Geld direkt in mehr Hashpower investiert wird. Somit steigerst Du also deine Hashpower für die jeweilige Kryptowährung enorm. Bei unserem Hashflare Reinvestieren haben wir uns auf SHA-256 (Bitcon-Mining) festgelegt.

E-Mail bestätigen!

Schritt Nummer drei ist enorm wichtig um die Hashflare Auszahlung ins jeweilige Wallet zu bekommen. Nachdem Du den Button “Auszahlen” betätigt hast, dauert es einige Minuten bis Hashflare dir eine E-Mail zuschickt. In dieser E-Mail, welche an die im Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet wird, befindet sich ein Bestätigungslink. Sobald Du diesen aufgerufen hast, wird der endgültige Auszahlungsprozess beim Cloud-Mining-Anbieter angestossen.

Transaktion verfolgen & Geldeingang prüfen

Auszahlungs-Verlauf bei Hashflare

Du kannst den Status deiner Transaktion bei Hashflare genau verfolgen. Dazu musst du im User-Interface nur den Menüpunkt “Verlauf” aufrufen. Dort siehst du den aktuellen Status deiner Transaktion. Natürlich kannst du auch einfach manuell den Gegencheck in deinem Wallet machen.

In unserem Hashflare Auszahlungs-Test war der Betrag nach 10 Minuten in unserer Wallet. Die Auszahlung hat also kinderleicht funktioniert. Yippie! 🙂

Beachte aber, dass es je nach Netzwerk-Auslastung der jeweiligen Blockchain auch mal schneller oder auch langsamer gehen kann. Solltest Du ungewöhnliche lange auf deine Hashflare Auszahlung warten, so kontaktiere den Support dort. Dabei hilft es sich die Auszahlungs-ID aus dem Verlauf zu kopieren und im Support-Ticket anzugeben.

Hashflare Auszahlung – Unser Fazit

Wir nutzen Hashflare nun bereits einige Monate für das Cloud-Mining und haben bereits einige Auszahlungen getätigt. Bisher kam jede Hashflare Auszahlung auch in unserem Wallet an. Mal hat es etwas länger gedauert (bis 20 Minuten) mal ging es etwas schneller (Fünf Minuten).

Wir sind absolut zufrieden und können auch die Frage “ist Hashflare seriös?” sehr wohl mit Ja beantworten.

Wenn ihr Fragen zu Hashflare habt, dann hinterlasst doch einen Kommentar. Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn Du dich über unseren Button bei Hashflare registrierst und wir hoffen, dass Du zufrieden mit diesem Cloud-Mining-Anbieter und dann mit den Auszahlungen bist.

Aktuel ist Cloud Mining profitabel wie nie, testen es selber und überzeuge dich.

Hashflare Auszahlung kostenlos registrieren

 

 

Bewertung
Datum
Hashflare Bewertung
Hashflare Auszahlung
Bewertungsergebnis
51star1star1star1star1star
Keine Kommentare

    Kommentar verfassen